2011-08-09

wir glauben an ein licht, das niemals erlischt

außer musik muss in meinem kopf ein zwerg sein, der an die innenwände hämmert, herumschreit und auf und ab hüpft. ich glaub', ich brauch' gleich erstmal eine tablette.
ich bin mal wieder früh aufgewacht heute morgen, habe kaffee trinkend eine weile mit meiner schwester spongebob geguckt, mich dann fertiggemacht und alles. war ein bisschen im garten, den silbrigen fäden zugucken, die alles durchtrennten und gleichzeitig alles einhüllten. der sommer macht mitsamt der sonne urlaub über den sieben wolkenbergen bei den sieben wetterzwergen, oder wie sieht das aus? der boden war matschig, der regen hatte alles nass geweint. der himmel war grau, ohne lücke, ohne licht. in der küche wartete ein umschlag auf mich, gerade vom postboten gebracht worden. in meinem zimmer habe ich den brief geöffnet, die karte erausgenommen, und die handschrift kam mir seltsam bekannt vor, obwohl ich sie zum ersten mal ('live') sah. und mir wurde warm von innen bei den worten, die ich las, bei dem sinn hinter ihnen, sie strahlten wärme aus wie die sonne. meine lippen verzogen sich zu einem lächeln und ich schmeckte etwas flüssiges, salziges darauf.. und als ich nach dem zweiten mal lesen aus dem fenster schaute, riss die graue wolkendecke auf und man sah weiß, ein wenig blau und ganz ganz zarte sonnenstrahlen, die das trostlose durchbrachen.
-dein name auf meinem puls und ich werde alles schaffen-
so war es heute vormittag, genau so, darauf schwöre ich.
es gab noch zwei, drei schauer danach bis jetzt, aber nun ist grau nur noch die mischung aus schwarz und weiß, der himmel ist jetzt hellblau und mit weißen haufen aus wolken verziert.
heute abend fahr ich zum herzchen, es kommt noch eine freundin, die aber nicht so wie ich bei ihr zu hause übernachtet. wird schön. aber toller als der absender des briefs und der postbote ist eh niemand.


1 Kommentar:

Jenni hat gesagt…

Schöner Blog :)
schöner Text.

liebste Grüße
http://itsjennipeace.blogspot.com/