2012-09-28

Neue Wege
Ein neuer Weg ist immer ein Wagnis.
Aber wenn wir den Mut haben loszugehen,
dann ist jedes Stolpern und jeder Fehltritt ein Sieg
über unsere Ängste, unsere Zweifel und Bedenken.
Seit gestern bin ich keine 'süße sechzehn' mehr, gestern war der sechstausendzweihundertzehnte Tag auf diesem Planeten. Jeder macht sich so Gedanken, wenn er älter wird, nicht nur Frauen ab dreißig, die teste, welche Antifaltencreme am besten wirkt und hoffen, dass es niemandem auffällt, wenn man bei Fragen nach dem Alter ein wenig schummelt. Ich jedenfalls sehe auf das vergangene Lebensjahr zurück, und irgendwie kommt es mir vor, als hätte es erst vor ein paar Tagen begonnen, höchstens drei, vier, fünf Wochen kann das her sein. Es  kommt mir vor, als hätte ich nichts geschafft, wäre keinen Schritt in welche Richtung auch immer gegangen, vorangekommen, nichts erreicht. Mit guten Vorsätzen ist das immer so eine Sache, man hält sie ja doch nicht ein, meist, doch ich habe mir eine Liste gemacht, was ich in den dreihundertfünfundsechzig Tagen bis zu meinem wirklich-alt-Werden machen möchte. Und auf diese Liste setze ich nicht 'abnehmen', 'mit dem Rauchen aufhören', 'besser in der Schule werden' oder so einen Kram, den man von Silvester hört, wenn über die Pläne für das neue Jahr spricht. Nein, sowas kann ich nicht befolgen und ich will es auch gar nicht. Siebzehn Dinge, die ich machen möchte bis zum 27. September 2013, siebzehn schöne Dinge. (Die Reihenfolge spielt keine Rolle.)
♥ mit Dana ans Meer fahren
♥ alle Filme der Twilight-Saga hintereinander schauen
♥ endlich die Tintentrilogie zu Ende lesen
♥ Julie umarmen
♥ mindestens vier Tage am Stück nur barfuß herumlaufen
♥ ein Piercing und/oder ein Tattoo besitzen
♥ am Strand übernachten
♥ einen Song (Text, Melodie und alles) schreiben (und aufnehmen)
♥ alle Personen, die ich sehr gern habe, zeichnen
♥ einen siebenundzwanzigseitigen Brief verfassen
♥ (wieder) auf der Straße singend Geld verdienen
♥ Selbstportait zeichnen/malen
♥ Meditation probieren
♥ eine Woche lang tagsüber schlafen, nachts wachen
♥ mir Gedanken über meine Zukunft machen (Träume)
♥ mir ernsthaft Gedanken über meine Zukunft machen (Pläne)
♥ Inhalt meiner "Things I want to burn"-Kiste verbrennen
Die Fotos sind vom Sommer 2010 und auf der Isle of Man in England entstanden. Da würde ich auch gern mal wieder hin. Vielleicht in diesem Lebensjahr.

Kommentare:

Nils hat gesagt…

Das klingt echt schön :). Viel Glück beim Erreichen deiner Ziele. Solche Punkte kann dir keiner nehmen. Von der Twilight-Saga, bin ich aber nicht so berauscht :D.

TiNa hat gesagt…

Aaalles alles Gute nachträglich! ♥ Ich hoffe, du schaffst es, alles zu machen, was du dir für dein siebzehntes Erdenjahr vorgenommen hast. (:

pia hat gesagt…

Alles Gute nachträglich!♥ ich wünsche dir ein tolles siebzehntes Lebensjahr mit ganz viel Glück, Erfolg und Gesundheit!
ich hoffe du hattest einen schönen geburtstag!

N.† hat gesagt…

du brauchst
dich für rein gar nichts entschuldigen.
jedes deiner worte
sind für mich besonders.

alles,
alles,
alles
liebe
und gute
nachträglich zum geburtstag.
ich hoffe
du hast den tag genossen
und konntest
in der luft
das glück riechen.

loony hat gesagt…

deine Pläne für das nächste Jahr sind absolut genial, ich stimme jedem einzelnen vollkommen zu und freue mich, dass du solch schöne Ziele hast.
- im letzten Lebensjahr hast du gelebt, geliebt, gehasst, gefochten, warst verzweifelt, hast geweint, gelacht, dich über andere lustig gemacht. du warst hier und dort, hast dies gesehen und das gehört. es war ein volles Jahr, mit Gefühlen und Aktionen, Taten und Worten. es war ein Jahr mehr für dich auf dieser Welt, in dem du alles um dich herum und dich selbst besser kennen gelernt hast. und wenn das nicht was ist, dann weiß ich auch nicht.

loony hat gesagt…

deine Pläne für das nächste Jahr sind absolut genial, ich stimme jedem einzelnen vollkommen zu und freue mich, dass du solch schöne Ziele hast.
- im letzten Lebensjahr hast du gelebt, geliebt, gehasst, gefochten, warst verzweifelt, hast geweint, gelacht, dich über andere lustig gemacht. du warst hier und dort, hast dies gesehen und das gehört. es war ein volles Jahr, mit Gefühlen und Aktionen, Taten und Worten. es war ein Jahr mehr für dich auf dieser Welt, in dem du alles um dich herum und dich selbst besser kennen gelernt hast. und wenn das nicht was ist, dann weiß ich auch nicht.